EMDR (Eye Movement Desensitization u. Reprocessing)

 

EMDR steht für Eye Movement Desensitization and Reprocessing, was auf Deutsch Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung bedeutet.
Dr. Francine Shapiro (USA) entwickelte diese Psychotherapieform zur Behandlung von Traumafolgestörungen Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts. Mit der EMDR-Methode können Traumafolgestörungen bei Erwachsenen sowie Kindern und Jugendlichen behandelt werden.

In Deutschland wird EMDR etwa seit 1991 angewendet. 2006 hat der wissenschaftliche Beirat für Psychotherapie EMDR als wissenschaftlich begründete Psychotherapiemethode anerkannt.

Die Wirksamkeit von EMDR ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt. Die Forschungsergebnisse zeigen: Nach der Behandlung einer einfachen posttraumatischen Belastungsstörung mit EMDR fühlen sich 80 Prozent der Patientinnen und Patienten deutlich entlastet – und das bereits nach wenigen Sitzungen.

Ein zentrales Element der EMDR-Behandlung ist die Nachverarbeitung der belastenden Erinnerung unter Nutzung bilateraler Stimulation: Die Patientin bzw. der Patient folgt den Fingern der Therapeutin mit den Augen, während diese ihre Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Diese Stimulation unterstützt das Gehirn, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren und die belastenden Erinnerungen zu verarbeiten.  

Sie ist eine Methode zur Lösung fast jeglicher Gefühle, die aus einem negativen Erlebnis in der Vergangenheit resultieren und bis in die Gegenwart hinein hindernd wirken. Verschüttete und verdrängte Gefühle werden wieder fühlbar gemacht, ohne dass der Klient sich danach selbst überlassen wird.

Es handelt sich um eine Behandlung, die erfolgreich Millionen von Menschen, mit schweren Traumata z.B. sexuellen Missbrauch, häusliche Gewalt, Krieg, Verbrechen, Katastrophen überlebt haben, geholfen hat. Auch Menschen, die unter Depressionen, Abhängigkeiten und einer Reihe von Selbstwertproblemen wie z.B. Versagensängsten leiden, kann mit EMDR entscheidend weiter geholfen werden. Durch EMDR erfolgt eine BESCHLEUNIGTE Verarbeitung und Neubearbeitung von belastenden Erinnerungen.  

Diese Therapie findet bei Ausschluss der Kontraindikationen  Anwendung, um erlebte oft verdrängte Traumata und Ängste zu verarbeiten.

 
Karte
Anrufen
Email